Auf meinem sonntäglichen Morgenlauf traf ich die Liebe. Mitten auf dem Weg stand sie, eng umschlungen, mit allem, was dazu gehört. Sogar mit Zunge. Lächelnd und Blickkontakt suchend lief ich an ihr vorbei und freute mich, wie immer wenn ich sie treffe. Da der Lauf im Alstertal einer im Kreis ist, traf ich 5,73 km später erneut auf sie. Diesmal wollte ich es wissen und die pelzige Kontaktbereichsbeamtin an meiner Seite hat mir, wie so oft, eine wedelnde Brücke zum Gespräch gebaut. Ich fragte die Liebe, wie lange sie schon bei diesen zwei Repräsentanten ihres Zaubers zu Gast sei und äußerte die Vermutung, dies sei entweder bereits sehr lang oder erst ganz kurz der Fall. Beide Male hatte ich Recht, lies sie mich wissen. 30 Jahre lang waren die beiden in Freundschaft verbunden, und wenn echte Freundschaft keine Form der Liebe ist, dann weiß ich auch nicht. Und vor nunmehr 2 Jahren hatte die pure Liebe selbst sich dann in einer Nacht und Nebel Aktion in beider Leben gesteckt und sie füreinander entflammen lassen. Ich stimme mit Zarah Leander überein, wenn sie meint, die Liebe geht seltsame Wege und doch führen offensichtlich alle irgendwie zum Ziel. Was mich umtreibt ist die Frage: Wohin geht die Liebe, wenn sie weg ist? Macht sie Urlaub? Ist sie zur Kur und sucht sich dort einen Schatten? Wandert sie aus? Kommt sie irgendwann wieder? Ist sie vielleicht gar nicht weg, sondern verkleidet sich nur? Versteckt sich hinter bösen Gedanken? Wird von der Enttäuschung entführt und vom Hass in einem dunklen Verlies gefangen gehalten? Ich glaube: Wenn sie wirklich weg geht und bleibt, die Liebe, dann war das keine wahre. Dann war das mehr ein Ich hab dich lieb oder Ich lieb dich. Aber kein Ich liebe Dich! Die wirkliche, echte, große Liebe, die macht sich nicht vom Acker. Egal, was kommt. Die will vielleicht manchmal auch allein um die Häuser ziehen, sich mit ihresgleichen zum Austausch und zur gegenseitigen Anregung für eine Weile in sonnige Gefilde zurückziehen oder sich auch mal neu verlieben. Aber wenn ich sie lasse und nicht zu viel von ihr erwarte, dann kommt sie pünktlich zu einem der nächsten Essen wieder nach Hause und hält sogar aus, dass sie manchmal nicht die Einzige ist.