Fragen, Antworten und ein Video

Und? Letzte Nacht gut geschlafen? Nein? Woran lag es? Hatten wir etwa Vollmond? War es zu warm, zu laut, zu sorgenvoll? Hier der Link zu meinem Artikel über Schlafstörungen: https://www.ratgeber-lifestyle.de/beitraege/tipps-und-tricks/schlaflos-was-tun-wenn-man-nicht-schlafen-kann.html

Weiterlesen

Früher mal bin ich zum Kigo, zum Kindergottesdienst, gegangen. Von Haus aus eher gottesneutral erzogen, habe ich diese Veranstaltung als Kind sehr gemocht. Höhepunkt war das Entbrennen der Altarkerze. Da durfte jeder Mal,  aber können konnten nur die, die sich schon getraut haben, ein Streichholz zu entzünden. Der Institution Kirche ...

Weiterlesen

In den vergangenen 12 Tagen war ich immer mal wieder im Hier und Jetzt, hauptsächlich aber auf Korfu. An sechsen dieser 12 Tage musste ich nichts anders tun, als von allein aufzuwachen, zum Frühstück zu gehen, mich für oder gegen eine der angebotenen Klassen zu entscheiden, Mittag zu essen, mich ...

Weiterlesen

Ich weiß nicht, ob ich es schon erwähnt hatte: Geht wählen! Ich war eben da und wie immer bin ich ergriffen von der Möglichkeit, frei und heimlich die politische Zukunft meines Landes mitbestimmen zu können. Das ist, wie dieser Tage oft beschrieben, nicht selbstverständlich. Schon gar nicht für uns Frauen. ...

Weiterlesen

Eine sehr junge Freundin war neulich auf einem Wiegenfest zu Gast. Sie saß mit der Familie des Geburtstagskindes an langer Tafel, trank Kaffee, aß Kuchen und man plauderte so über dies und das. Eine Tante der Jubilarin fiel meiner Freundin auf, zuerst nur mäßig, dann aber zunehmend unangenehm. Sie sprach ...

Weiterlesen

Wenn ein Mensch nicht mehr ohne kann, dann nennen wir ihn abhängig. Abhängig vom Power Shoppen, exzessiven Sport, Teufel Alkohol, gierigen Sex, schlingenden Essen bzw. dem verweigern oder Erbrechen desselben, von angeblich bewusstseinserweiternden Drogen, schlafbringenden oder schmerzstillenden Medikamenten, nervenkitzelndem Spiel am entsprechenden Tisch oder Automaten, den neuen Medien, dem Menschen, ...

Weiterlesen

Obwohl der europäische Hochadel sich weitestgehend von seinen vererbten Regierungsgeschäften zurückgezogen hat, mangelt es uns auch heutzutage nicht an Königinnen und Königen: Sowohl die Königin der Nacht und die der Herzen, als auch die des Ameisen-, Bienen- und Menschen-Volkes sind uns vertraut.  Der König der Löwen und sein Freund der ...

Weiterlesen

Bei meinem morgendlichen Lauf durch den jüngst an dieser Stelle beschriebenen Stadtpark, beobachte ich derzeit Beeindruckendes. Dort entsteht quasi aus dem Nichts eine Stätte der Kultur. Sie macht sich breit und breiter und versagt dem lustwandelnden Bürger bereits seit einer mehr als guten Woche den Zutritt zur im Zentrum der ...

Weiterlesen

Mein Anrufbeantworter blinkt freundlich und die abgehörte Nachricht lässt mich ahnen: Jetzt ist das ganz große Glück zum Greifen nah. Es geht hier um nichts weniger, als „Den Gewinn den Sie gewonnen haben“. So sieht das nämlich aus. Die Verkünderin der frohen Botschaft klingt seltsam, irgendwie wenig euphorisch ob der ...

Weiterlesen

Auf meinen Spaziergängen durch den wunderschön angelegten und gepflegten Hamburger Stadtpark, treffe ich immer wieder auf zwei besondere Menschen. Sie tragen grüne Latzhosen und sammeln unermüdlich den herumliegenden Müll ein. Wenn ich sie anspreche, was ich sehr gern tue, dann erwartet mich ein Stabilität vermittelndes  Ritual, dass sich niemals auch ...

Weiterlesen

Vor kurzem habe ich eine Bekannte in der Kurzzeitpflege besucht. Sie lag dort zusammen mit ihren drei Hirntumoren in einem schmucklosen Zimmer. Die Kurzzeitpflege ist, viel zu oft, in unserer Gesellschaft und unserem Gesundheitssystem kein gelungenes Beispiel für all das, was wirklich gut funktioniert in eben dieser Gesellschaft und in ...

Weiterlesen

Ich habe eine ganz, ganz tolle Nachricht: Vagisan spricht über Scheidentrockenheit! Ist das nicht erfreulich? Erfahren habe ich davon während einer Werbepause am gestrigen Abend. Ich bin so froh, dass sich endlich jemand traut und freimütig auch dieses Tabu bricht. Immer wieder ist es der Werbung zu verdanken, dass wir ...

Weiterlesen

Ich muss jetzt wirklich aufstehen, denn nach drei Tagen muss ich mir echt mal die Haare waschen. Und heute Abend, dass schwöre ich, gehe ich endlich früh ins Bett, ich muss einfach mehr schlafen. Jetzt aber raus aus der Dusche, ich muss wirklich sparsamer mit dem Wasser umgehen, ist schließlich ...

Weiterlesen

Auf meinem sonntäglichen Morgenlauf traf ich die Liebe. Mitten auf dem Weg stand sie, eng umschlungen, mit allem, was dazu gehört. Sogar mit Zunge. Lächelnd und Blickkontakt suchend lief ich an ihr vorbei und freute mich, wie immer wenn ich sie treffe. Da der Lauf im Alstertal einer im Kreis ...

Weiterlesen

Mein treuer Leser hat eine klare Meinung zu uns Psychos: Die haben doch alle selbst einen an der Waffel. Na, das will ich doch hoffen! Die Vorstellung, in großer Not jemandem gegenüber zu sitzen (oder wahlweise auch zu liegen, um gleich mal das Klischee zu bedienen), der mich freundlich anlächelt ...

Weiterlesen

Seitdem ich mit meiner kleinen Kolumne angefangen habe, erfreue ich mich eines besonders treuen Lesers. Mit seinen differenzierten, reflektierten Kommentaren ist er mir eine große Inspiration. Und natürlich sorgt er mit seiner treuen Leserschaft dafür, dass meine Reichweite kontinuierlich steigt. Das ist wirklich unheimlich nett! Dass er nicht so viel ...

Weiterlesen

Wenn ein liebster Mensch plötzlich komisch wird, dann ist das wenig witzig für die, die ihn lieben. Wenn jemand morgens kurz nach dem Aufstehen anfängt zu weinen, um erst gegen Abend wieder damit aufzuhören. Er vor sich hinstarrt, direkt ins gefühlte Nichts. Ihm schier gar nichts, was man sich ausdenkt, ...

Weiterlesen

Meine Perle befindet sich erneut in den Schlagzeilen. Kaum, dass sie sich wieder aufpoliert und etwas Ruhe in ihrer samtgekleideten Schatulle gefunden hat, zerrt man sie gierig in den Fokus, bebildert ihre neueste Seite und stellt drängende Fragen, was denn eigentlich in letzter Zeit los sei mit ihr. Ein Mensch ...

Weiterlesen

Zahlreiche Arten sind derzeit vom Aussterben bedroht.  Dreibindengürteltiere, Mausmakis und Schuppentiere machen sich zunehmend rar. Den gelben Enzian, die Schlüsselblume und den stechenden Mäusedorn gilt es demnächst nur noch auf Fotos zu bewundern. Aber Entschuldigung, wir entsprechen schließlich dem göttlichen Auftrag und werden immer mehr. Da braucht es Platz für ...

Weiterlesen

Alle 11 Minuten verliebt sich zwar ein Single, aber ob diese Verliebtheit auf Resonanz stößt, beide ein Paar werden und für immer und ewig zusammenbleiben, beantwortet die in entsprechender Werbung aufgestellte Behauptung nicht. Auch nicht, woher all diese wunderschönen Singles, die jetzt shippen, und zwar paar, herkommen. Und was ist ...

Weiterlesen

Ich und die meisten meiner Freunde sind gerade um die 50. Die kommenden 10 Jahre werden hart. Denn eins ist klar: Unsere Eltern werden in dieser Zeit wahrscheinlich krank und womöglich pflegebedürftig. Eventuell werden sie am Ende ihres Lebens sogar sterben. Jemand aus unserer Mitte wird statistisch gesehen krank. Vielleicht ...

Weiterlesen

Ich habe eine Freundin, die in den letzten Wochen öfter mal hört „Also wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich denken, du bist schwanger!“. Woher weiß der Redner es besser? Beispiele aus der Welt der Prominenten einerseits, und ausschließlich durch das entsprechende Ereignis bekannt gewordene Menschen andererseits liefern den ...

Weiterlesen

Ich bin verliebt. Und wenn ich mal ein Stück weit nachspüre, so, wie wir Psychologen das gerne tun, dann bin ich über dieses erste Stadium bereits seit langem hinaus und mein wahrhaftig empfundenes Gefühl ist ein ganz klares: Ich liebe. Ich liebe innig, aufrichtig und in zutiefst empfundener Loyalität. Greift ...

Weiterlesen

In Hamburg sollen Köpfe sollen rollen, und zwar flott! Ruck zuck, nämlich bereits am Freitagmorgen, war klar, wessen Kopf das an erster Stelle sein soll.  Der noch Träger dieses Kopfes wurde u.a. als Schweinchen Dick tituliert und ihm wurden Motive wie Eitelkeit und Eigenschaften wie totale Unfähigkeit zugeschrieben. Andere finden, ...

Weiterlesen

Genau heute vor einer Woche habe ich noch von meiner festen Überzeugung gesprochen, dass ganz am Ende die Liebe siegt. Das mag so sein, aber das, was ich derzeit in  meiner Stadt erlebe, spricht sehr dafür, dass der Mensch dann nicht mehr Teil unserer Welt sein kann. Hamburg und sein ...

Weiterlesen

Meine Hündin ist läufig. Seit ein paar Tagen führe ich sie ausschließlich an der langen Flexileine Gassi und brülle jedem uns entgegenkommenden Hundehalter „Sie ist läufig!“ zu. Dabei zeige ich mit ausgestrecktem Zeigefinger und dramatischer Geste auf meine tänzelnde Hündin. Die Reaktionen darauf sind tatsächlich geschlechtsspezifisch. Während der weibliche Teil ...

Weiterlesen

Dieser Tage verwandelt Hamburg meine Perle sich zunehmend in eine Art schnöde Zuchtperle. Immer noch glänzend, immer noch rund, immer noch Perlmutt. Aber irgendwie fehlt der alte Zauber. Die zunehmende Präsenz der Staatsmacht in Form eines gewissen  Überangebots der dazugehörigen Beamten und ihrer vielfältigen Auswahl an Fahrzeugen, überdeckt meine Schöne ...

Weiterlesen

Heute ist ein guter Tag. Und jetzt bin ich mal ganz crazy und versteige mich zu der Aussage, heute ist ein großer Tag! Denn die Neuigkeiten des heutigen Tages bestätigen meine feste Überzeugung, dass ganz am Ende die Liebe siegt. Heute triumphiert sie! Es wurde beschlossen, was längstens überfällig war: ...

Weiterlesen

Etwa jede vierte Frau und jeder achte Mann ist im Laufe des Lebens von einer Depression betroffen. Jeder Zwanzigste erkrankt an einer Bipolaren Störung und bewegt sich in den emotionalen Extremen von totaler Hoffnungslosigkeit hin zur vollkommenen Grandiosität. 2 Millionen konsumieren Alkohol, bis der Arzt kommt. Jeder Hundertste weiß, wie ...

Weiterlesen

Heute war ich mit meiner Mutter in einem Möbelhaus unterwegs, dass seinen Kunden bei Bedarf einen Rollstuhl zur Verfügung stellt und der mehrfach Operierten so eine Shoppingtour im Sitzen ermöglichte. Unentgeltlich. Vorbildlich! Bemerkenswerter Weise scheint so ein Rollstuhl zwar nicht direkt unsichtbar zu machen, seinen Nutzer aber wenigstens in die ...

Weiterlesen

Irgendwann, so langsam, so zäh, so kräftezehrend, hat meine beste Freundin, die Depression, sich zurückgezogen. Anfangs verließ sie das Haus ganz überraschend, um ein paar Einkäufe zu erledigen, und nach einer Weile schien sie eine Halbtagstelle angenommen zu haben. Irgendwann packte sie ihr Handgepäck für einen Wochenendtrip, und nicht lang ...

Weiterlesen

Zu meiner Sammlung der schlimmsten Sätze, die man mir jemals gesagt hat, hat sich jüngst ein Neuling hinzugesellt.   „Wein doch nicht, Guck da nicht so hin, Da ist man froh, dass man selbst so gesund ist und mein absoluter Liebling: Das geht uns nichts an“ sind also getoppt, in ...

Weiterlesen

Ich sitze allein in einem Restaurant. Es ist Abend und vor mir liegt die Karte mit dem von Spitzenkräften der multiplen Sternegastronomie kreierten 8-Gang Menü. Ich habe mich herausgeputzt und sehe atemberaubend gut aus. Der Maître macht mir ein Kompliment der charmanten Art, und voller Erwartungsfreude und durchaus mit Appetit ...

Weiterlesen

Kolumne vom 09.06.2017

Ich konnte mir gefühlt ewig nicht vorstellen, dass es ein Leben geben könnte, indem meine beste Freundin, die Depression, nicht morgens beim Aufwachen neben mir im Bett liegt und mir direkt in die Augen starrt, sobald ich dieselben aufschlage. Unter der Dusche hat sie mir die Temperatur eingestellt, mir beim ...

Weiterlesen

Kolumne vom 06.06.2017

Da bemühe ich mich unter den Qualen des Verzichts um eine dem Körper und der Umwelt dienliche Ernährung. Patzig frage ich beim Schlachter danach, wie das Fleisch, das vor mir in der Theke liegt, dahin gekommen ist. Ohne zu zögern zahle ich 4 Cent mehr für mein Bio Ei, denn ...

Weiterlesen

Kolumnen vom 28.05. bis 02.06.2017

28.05.17 Mein Leben lang habe ich davon geträumt, am Wasser wohnen zu können. Durch Umstände, von denen ich keine Nanosekunde geträumt habe, ist mir das vor einem guten Jahr geglückt. Ich wohne jetzt direkt an einem der Hamburger Alsterkanäle. Der Blick aus meinem Wohnzimmer ist ein weiter, das gegenüberliegende Gebäude ...

Weiterlesen

Kolumnen vom 20.05. bis 26.05.2017

20.05.17 Auf einer Hunderunde im Alstertal traf ich auf ein Schild, das mich vor dem Gang auf einem unbefestigten Weg warnte. Es gab zwei Möglichkeiten: Sicherheit oder das pure Abenteuer. Da wir in Deutschland leben, wo selbst die ungesicherten Wege in Wirklichkeit nichts Aufregendes zu bieten haben, konnte ich mich ...

Weiterlesen

Blog Böse Worte

Wer hat sich das eigentlich ausgedacht, dass man keine sogenannten bösen Worte benutzen darf? Und wie soll ich im Gespräch als wenigstens zweitweise irgendwie erziehungsverpflichtete mit meiner kleinen Freundin Olivia, 8 Jahre alt, entsprechend argumentieren? Vergangene Woche erzählte sie mir von ihrem Besuch in der Wiedergutmachungsstelle (kurz WiGuMa) ihrer Schule. ...

Weiterlesen

Kolumnen vom 06.05. bis 15.05.2017

15.05.17 Ein Mann, Typ Feinripp, reist sein Fenster auf, lehnt sich heraus und keift, ich solle gefälligst meinen scheiß Köter anleinen. Eine Frau, Marke Kaschmir, deren vorrangigen Anspruch auf einen noch freien Parkplatz ich ohne Zögern akzeptiere und daraufhin die Stellung meiner Autoreifen umgehend korrigiere, schreit mich an, ich sei ...

Weiterlesen

Tami und die harte Nuss

Heute habe ich mal wieder etwas von meiner überaus klugen Hündin gelernt. Sie selbst empfindet die sogleich beschriebene Szene sicherlich als sehr viel weniger sensationell, bahnbrechend und einzigartig, als ich das tue. Für mich und meine vollkommen hysterischen Projektionen einer abgöttisch liebenden Hundenärrin aber sind dieses Tier und sein Verhalten eine ...

Weiterlesen

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!