Aktuelles

 

Hier informiere ich Sie in Zukunft über aktuelle Termine und Ergänzungen meines Angebots:

Selbstfürsorge und Selbstvernachlässigung – Ein Abend(füllendes) Thema am 27. Juni 2018

„Pass gut auf dich auf!“. Diesen wohlmeinenden Rat bekommen wir immer mal wieder mit auf den Weg.

Und wie geht das?

Auf andere achtzugeben,  darin sind wir meistens richtig gut.  Aber welche Möglichkeiten haben wir, für uns selbst zu sorgen? Und an welchen Stellen vernachlässigen wir uns, den wichtigsten Menschen in unserem Leben?

Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns an einem Abend zusammen mit maximal 7 Teilnehmerinnen.

Dabei geht es z.B. um die Themen:

Was macht mir Freude? Wo fühle ich mich wohl? Habe ich einen Schutzort? Was brauche ich?  An welchen Stellen sorge ich gut für mich, und wo gelingt mir das bisher noch nicht?

Gruppenleitung:

Sabine Timm, geboren 1960, Psychologische Psychotherapeutin, Gestalttherapie, langjährige therapeutische Erfahrung in einer suchtpsychiatrischen Klinik, Einzel- und Gruppentherapie

Maren Heuer, geboren 1966, Diplom Psychologin und Heilpraktikerin für Psychotherapie in eigener Hamburger Praxis (www.konfliktvermittlung.de)

Datum: 27. Juni 2018

Uhrzeit: 19:00 bis 22:00 Uhr

Ort: Flüggestraße 2, 22303 Hamburg

Kosten: 49,00 €uro

Anmeldung über info@konfliktvermittlung.de oder 040 / 46 07 28 17

Wir freuen uns auf Sie!

 


 

 

In meinen Seminaren geht es mir um eigenverantwortliches, erfahrungsorientiertes Lernen von bestimmten Inhalten und Fähigkeiten. In einem sicheren, geschützten Rahmen kann man sich auch mal trauen. Z.B. ein Verhalten auszuprobieren, das einem sonst so gar nicht entspricht. Sich nicht schickt, gehört oder geziemt. Sich aber vielleicht trotzdem und erst recht echt gut anfühlt?! Dazu schaffe ich ein Klima, dass meine Teilnehmer mutig sein lässt.

Denn Entwicklung braucht Mut.


In meinen Gruppen biete ich zu unterschiedlichen Themen fortlaufende Treffen in regelmäßiger Abfolge an.
Hier kann man sich mit mit anderen vom jeweiligen Thema Betroffenen austauschen, hinterfragen und reflektieren. Sich gegenseitig stützen und stärken. Merken, dass man weiß Gott nicht allein ist mit seinen Ängsten, Zweifeln oder Nöten. Und auch nicht mit seinen Herausforderungen, seinem sich Stellen und seinen Erfolgen.
Ich Begleite die Gruppen zum Teil allein oder zusammen mit einer Kollegin.


In den Workshops arbeiten wir in kleineren Gruppen mit begrenzter, kompakter Zeitdauer intensiv an einem vorab bestimmten Thema mit einem gemeinsam entwickelten Ziel. Ein Kennzeichen ist dabei die kooperative und moderierte Arbeitsweise.

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!